Reisen an sich ist eine Form von Kommunikation mit sich selbst und mit der Welt in ihrer Gesamtheit. 

Gedanken kommen zum Vorschein, für die man vorher blind war, Gefühle erreichen ... die längst dagewesen waren, die man nur nicht zugelassen hatte. 
Die Welt schenkt uns Ideen, Eindrücke, Erkenntnisse und Visionen.  

In der Dunkelheit der Nacht und der Glut des Lagerfeuers spürt man sich selbst und kann in Ruhe seinen inneren Bildern nachgehen. Menschen scheinen beim Blick ins Feuer ihre Seele zu öffnen, scheinen bereit zu sein, Gedanken und Gefühle preis zu geben, die sie sonst in Alltag nicht von sich geben würden.  

Jeder Reisende ist ein Künstler, 

die Menschen, die er trifft, die Orte, die er sieht, die Abenteuer, die er erlebt - in seinen Erinnerungen fügen sie sich zusammen zu einem Bild, einem farbenreichen, prächtigen Gesamt-Kunstwerk.  Je mehr man reist, desto reicher wird man, an Erinnerungen, an Bildern, Erfahrungen - ein unbezahlbarer Schatz.

Warum reisen wir?  Wir reisen weil wir Neues entdecken wollen, weil wir unseren Horizont erweitern möchten, weil wir das Glück suchen - für uns selbst, für andere, weil wir in fremde Kulturen eintauchen möchten, weil wir Entspannung suchen, weil wir guten Wein und und gutes Essen geniessen möchten, 


und vielleicht auch, weil wir endlich einmal einen Elefanten in freier Wildbahn erleben möchten.Was wünschen Sie sich von ihrer Reise?  Welche ganz persönlichen Erinnerungen, welchen Schatz möchten Sie mit nach Hause bringen?  Was ist ihre Geschichte, was sind ihre Träume? Erzählen Sie es mir - ich stelle Ihre ganz persönliche Traumreise in das südliche Afrika für Sie zusammen. 
Von allen Büchern dieser Welt finden Sie die besten Geschichten zwischen den Seiten Ihres Reisepasses.